VORTRÄGE 2024

Titelbild: Dietrich von Bern aus dem Fritz-Lang-Film von 1924, Collage, Eichfelder

zu den Nibelungen-Festspielen und in Kooperation mit dem NIBELUNGENMUSEUM

Ort: Magnuskirche Worms

Der Eintritt ist frei.

Dienstag, 16. Juli 2024, 18.00 Uhr
Dr. Ellen Bender
‚daz ist der Nibelunge nôt‘ – Gewalt und Mord im Nibelungenlied

Mittwoch, 17. Juli 2024, 18.00 Uhr
Prof. Dr. Peter Andersen
Der Sagenheld Dietrich und sein Beiname ‚von Bern‘

Mittwoch, 24. Juli 2024, 18.00 Uhr
Magdalen Frank
Dietrich von Bern als Diplomat im gleichnamigen Stück von Feridun Zaimoglu und Günter Senkel

Donnerstag, 25. Juli 2024, 18.00 Uhr
Prof. Dr. Amelie Bendheim
‘Swie gern ichz vriden wolde!‘ – Etzel als Friedenskönig im Weltengewitter

Sonntag, 11. August 2024, 18:00 Uhr
Sonntag, 1. September 2024, 13:00 Uhr
Rosengartenspiel am Rhein
Ein komisch literarisches Spiel mit Musik nach der Tragedia von Hans Sachs
in Kriemhilds Rosengarten am Rheinufer

nlg24_8s-fly_din-lang_festspiel-vorträge



Ältere Veranstaltungen


Die Welt der Nibelungen

Auf Schatzsuche mit der Badischen Landesbibliothek

Das Nibelungenlied gehört zu den berühmtesten Werken der Weltliteratur. Fast jeder hat schon einmal von Siegfrieds Kampf mit dem Drachen oder von Richard Wagners Opernzyklus gehört. Mit der ältesten und bedeutendsten Handschrift des Nibelungenliedes bewahrt die Badische Landesbibliothek in Karlsruhe einen Schatz, so wertvoll wie der Hort der Nibelungen selbst. Als Fenster zur Vergangenheit ermöglicht uns die Handschrift aus dem 13. Jahrhundert einen Einblick in die Lebenswelt des Mittelalters – und ihre Lektüre verrät uns, was die Menschen bis heute an der Geschichte Siegfrieds und Kriemhilds fasziniert.

Virtuelle Ausstellung der Badischen Landesbibliothek Karlsruhe


„Uns ist in alten mæren wunders vil geseit“

So schrieb um 1200 ein großer Dichter des Mittelalters das Nibelungenlied und siedelte es in der damals historisch bedeutenden Stadt Worms am Rhein an.

Interessieren Sie sich für die Nibelungen?

1998 wurde die Nibelungenlied-Gesellschaft Worms e.V. aus der Taufe gehoben. Die literarische Gesellschaft hat sich die Erforschung und Förderung des Nibelungenliedes und verwandter Stoffe der europäischen Literatur zur Aufgabe gestellt.

Die Pläne und Arbeitsziele der Nibelungenlied-Gesellschaft:

  • Wissenschaftliche Beschäftigung mit Text, Stoff, Rezeption und historischem Umfeld des Nibelungenlieds
  • Planung und Durchführung von Veranstaltungen wie Symposien, Lesungen, Theateraufführungen, Konzerten etc.
  • Herausgabe von Publikationen
  • Aufbau und Betreuung einer stoffbezogenen Erlebniskultur in Worms
  • Förderung von Nibelungenmuseum und Nibelungenfestspielen
  • Koordination von stoffbezogenen Bürgerinitiativen
  • Aufklärung über den politischen Missbrauch des Nibelungenstoffes sowie der gesamten germanischen und mittelalterlichen Überlieferung durch nationalistische, nationalsozialistische und neonazistischen bzw. rechtsextreme Propaganda.

Hier können Sie dem Verein beitreten

Introduction in English (Worms and the Nibelungenlied)